Orthopädie und Unfallchirurgie

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Einrichtung ist die Diagnostik und das Einleiten einer konservativen bzw. operativen Therapie vor allem bei Verletzungen bzw. Erkrankungen der sogenannten "großen"  Gelenke: Hand-, Ellenbogen-, Schulter-, Hüft-, Knie- und Sprunggelenk. Neben der Untersuchung durch erfahrene Orthopäden und Unfallchirurgen werden modernste apparative Untersuchungsmethoden (Röntgen, Sonographie, Kernsprintomographie) zur Diagnosesicherung eingesetzt.

In Abhängigkeit von den Befunden wird dann die notwenige Therapie eingeleitet. Bei entsprechender Indikation führen wir operative Eingriffe ambulant in unserer Einrichtung durch. Hauptschwerpunkt ist die minimalinvasive Gelenkchirurgie (Arthroskopie) des Knie-, Schulter-, Ellenbogen- und Sprunggelenkes. Weiterhin werden nach modernsten Operationsmethoden Vorfußdeformierungen, Bandverletzungen am Sprung- und Kniegelenk und Erkrankungen im Bereich der Sehnen- und Sehnenansätze behandelt (Tennisarm, chronisches Adduktorensyndrom, Achillodynie...).

Behandlung von Knochenbrüchen

In der Behandlung von Knochenbrüche sind wir durch unsere langjährige Tätigkeit in der Unfallchirurgie geschult. Die nichtoperative Knochenbruchbehandlung aber auch die Nachbehandlung nach operativ versorgten Frakturen werden durch uns nach modernsten Verfahren gewährleistet.

nach oben

Telefonische Anmeldung unter:
030 / 44 66 79 0